Nissan Produktion Werk Sunderland

Nissan fertigt den Qashqai im britischen Sunderland künftig auf zwei Produktionslinien. Bild: Nissan

31,5 Millionen Dollar nimmt der japanische Autobauer in die Hand, um seinen Standort im Nordosten Englands für die Fertigung von noch mehr Qashqais fit zu machen. Mit dem Geld will Nissan die Linie 2 des Werks so umbauen, dass auch das SUV hier vom Band laufen kann. Auf Linie 2 produziert der Japan-OEM derzeit die Modelle Juke, Note sowie den Infiniti Q30. Bislang montieren nur die Werker der Linie 1 den Qashqai.

In einer ersten Einschätzung halten die Branchenbeobachter von IHS Automotive diesen Schritt für äußerst clever. Nissan könne so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, ging doch der Produktionsausstoß auf Linie 2 in letzter Zeit leicht zurück. Die zusätzliche Qashqai-Fertigung sorgt somit für eine bessere Auslastung. Gleichwohl schaffen es die Japaner damit, der starken Nachfrage nach dem SUV gerecht zu werden.