Nissan Qashqai: Wird nun auch in Zhengzhou gebaut. - Bild: Nissan

Nissan Qashqai: Wird nun auch in Zhengzhou gebaut. - Bild: Nissan

In dem zweiten Werk in Zhengzhou, in der chinesischen Henan-Provinz, startete jetzt die Produktion der Modell X-Trail und Qashqai. Dafür investiert der japanische OEM rund 115 Millionen Euro. Beim chinesischen Nissan-Partnerunternehmen Zhengzhou Nissan Co., Ltd. (ZNA) laufen künftig nach Maßgabe der globalen Nissan-Standards und unter der Umsetzung modernster Produktionsmethoden die beiden Modelle vom Band. Sie wurden bislang im Werk Huada von Dongfeng Nissan hergestellt.

Mit der Eröffnung des neuen Fertigungsstandorts soll die Produktion von Nissan-Fahrzeugen in China mittelfristig auf 1,2 Millionen Einheiten pro Jahr steigen.

Mit der Aufnahme des Betriebs werden etwa 1.400 Arbeitsplätze geschaffen. Die jährliche Kapazität der beiden Zhengzhou-Standorte steigt durch das neue Werk von 60.000 auf zunächst 200.000 Einheiten.

Bis zum Geschäftsjahr 2012 sind weitere Investitionen und Werkserweiterungen geplant und eine erneute Anhebung der Fertigungskapazität auf 240.000 Einheiten vorgesehen. Zusammen mit weiteren geplanten Standorterweiterungen und einer zweiten Huada-Produktionsanlage von Dongfeng Nissan wird die jährliche Produktion von Nissan in China von aktuell 670.000 Einheiten auf 1,2 Millionen Fahrzeuge im Geschäftsjahr 2012 steigen.

„Der Produktionsstart des zweiten Werks von Zhengzhou Nissan ist ein wichtiger Schritt nach vorn“, sagte Nissan-CEO Carlos Ghosn im Rahmen der Eröffnungsfeier. „Dieser Standort ist ein Symbol für unsere Wachstumsstrategie und für die anspruchsvollen Ziele, die wir uns in China gesetzt haben. Unsere Investitionen werden außerdem das Wachstum der hier ansässigen Zulieferer fördern und zur wirtschaftlichen Entwicklung der gesamten Automobilindustrie in dieser Region beitragen.“

Nissan strebt für das Kalenderjahr 2010 einen Absatz in China von 860.000 Einheiten einschließlich importierter Fahrzeuge an. Von Januar bis Ende August setzte der japanische Automobilhersteller auf dem chinesischen Wachstumsmarkt rund 660.000 Fahrzeuge ab; vor allem die Pkw-Modelle Teana und Sylphy sowie das neue Nutzfahrzeug NV200 trugen zu diesem Ergebnis bei.

Zhengzhou Nissan Co., Ltd. (ZNA) wurde 1993 gegründet, als erste Nissan-Fertigugn in China. ZNA baut leichte Nutzfahrzeuge und kümmert sich um die Distribution. 2005 wurde der Standort eine Tochter der Dongfeng Motor Co., Ltd. (DFL). DFL war 2003 entstanden als ein Joint Venture von Nissan mit der Dongfeng Gruppe, um ein komplettes Produktportfolio, von Pkw, leichten Nutzfahrzeugen bis hin zu mittlere und großen Nfz, anbieten zu können.