Nissan Leaf

Nissan will am spanischen Standort Avila ein Presswerk aufbauen. Es wird 27.000 Quadratmeter groß sein und eine Million geprägte Einheiten pro Jahr fertigen. Bild: Nissan

| von Stefan Grundhoff

Die Fertigstellung wird innerhalb von zwölf Monaten erwartet. Das Presswerk ist Teil einer Investition in den Standort Avila, mit der die ehemalige Produktion von leichten Nutzfahrzeugen in eine Fertigung für Komponenten umgewandelt werden soll. Der Standort Avila soll nach dem Umbau eine Zentrale für Komponenten und Logistik der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz werden. In Avila sollen Module gestanzt werden, die derzeit in Palencia und Valladolid (beide Spanien) sowie in Frankreich, Marokko, Slowenien und Großbritannien hergestellt werden.

Zu den weiteren Investitionen an diesem Standort gehört die Installation einer neuen Schweißlinie, die Teile für eine Reihe von Renault- und Nissan-Modellen liefern soll, darunter Juke, Leaf, Note, NT400 und Qashqai. Die Produktion von Ersatzstoßstangen für Renault Captur und Mégane soll ebenfalls aufgenommen werden.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.