Daimler_Pick-up_Mercedes-X

Daimler hat jetzt in Genf sein erstes Pick-up-Modell Mercedes X vorgestellt. Der Wagen basiert auf dem Nissan Navara. Dessen Neuauflage soll gemeinsam mit dem Mitsubishi Triton entwickelt werden. Bild: Daimler

Als erstes konkretes Vorhaben sollen die Nachfolgemodelle für den Nissan Navara und den Mitsubishi Triton gemeinsam entwickelt werden. Dabei soll die Pick-up-Architektur von Mitsubishi als Basis für weitere Modelle der Renault-Nissan-Allianz genommen werden. Entsprechende Überlegungen bestätigte Mitsubishi-COO Trevor Mann gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Dabei nannte der Manager allerdings keine weiteren Details. Überraschend kommt der Schritt nicht. Mitsubishi hat viel Erfahrung im Segment der Pick-up Trucks.

Derzeit mühen sich diverse Autobauer, die bislang vorzugsweise als Lastesel in ländlichen Regionen genutzten Autos als Lifestyle-Fahrzeuge salonfähig zu machen. So hat Daimler erst kürzlich in Genf den Pick-up Mercedes X enthüllt, der seinerseits auf dem Nissan Navara  basiert.

Der Mitsubishi Triton geht  in Laem Chabang/Thailand vom Band, 2016 wurden dort laut Zahlen von IHS Markit knapp 140.000 Einheiten gebaut. Der ebenfalls in Thailand sowie in Barcelona hergesetllte Nissan Navara kam 2016 auf 101.000 Einheiten. Angesichts des relativ langen Lebenszyklus´ bei Pick-ups rechnet IHS Market erst 2023 mit einem ersten, gemeinsam entwickelten Auto.