Nissan Leaf

Die Lösung für das Reichweitenproblem gefunden?: Nissan-Chef Carlos Ghosn kündigte jetzt die Verdoppelung der Reichweite des rein elektrischen Nissan Leaf auf über 400 Kilometer an. Bild: pressinform

Bislang sind langen Ladezeiten kombiniert mit einer relativ geringen Reichweite einer der großen Bremsklötze der Elektromobilität. Lediglich Tesla hat mit dem hochpreisigen Modell S ein Fahrzeug mit einer Reichweite oberhalb 400 Kilometer im Angebot. Das Gros der verfügbaren Modelle liegt bei einer Range von 150 bis 200 Kilometer. Der aktuelle Nissan Leaf als eines der weltweit meistverkauften Autos mit knapp 60.000 Einheiten in diesem Jahr, kommt auf etwa 180 Kilometer. Praktisch alle auf dem Feld der Batterieentwicklung tätigen Unternehmen, unter ihnen die deutschen Zulieferer-Dickschiffe Bosch und Conti, haben die Erhöhung der Reichweite ganz oben in ihrem Lastenheft stehen.

Nach dem Interview, das Carlos Ghosn nun gegenüber einem japanischen TV-Sender gab und in dem er sich eher beiläufig zum Thema der E-Mobilität äußerte, steht nun die Frage im Raum, ob Nissan den Durchbruch geschafft hat. In seiner bisweilen eigenwilligen Art, ließ Ghosn die Bombe in knappen Worten platzen. Die Frage, ob Nissan in den letzten Zügen für eine neue Batterie liege, beantwortete Ghosn mit einem knappen “Ja”. Das Nachhaken, ob er dazu mehr sage, mit einem ebenso dürren “Nein”. Das machte er laut Aufzeichnungen, die es von dem online nicht verfügbaren Interview gibt, aber doch. Die Frage, ob sich durch die neue Batterie die Reichweite verdopple, beantwortete er wieder mit “Ja”. Und: auch auf die Rückfrage, ob er von über 400 Kilometern spreche, gab es ein klares “Ja”. Dann war aber tatsächlich Schluss. Auch weitergehende Kommentare des Autoherstellers zu den Aussagen gab es nicht. Lediglich die, dass sich die R&D-Abteilung intensiv mit der Batterieentwicklung befasse.

Sollten die Aussagen Ghosns zutreffen und ein Batteriepackage mit dem Leistungsvermögen von über 400 Kilometer in absehbarer Zeit auf den Markt kommen, könnte das der Elektro-Mobilität nach Einschätzung von IHS Automotive einen wichtigen Impuls geben, wenn nicht gar den Durchbruch bedeuten. Aus diversen Befragungen ist bekannt, dass bei Reichweiten oberhalb von 300 Kilometern die Akzeptanz der E-Autos deutlich steigen würde.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Nissan Elektromobilität

Frank Volk