Nokia Hauptsitz im finnischen Espoo

Nokia-Hauptsitz im finnischen Espoo nahe Helsinki. Das Unternehmen setzt nach dem Verkauf seine Handy-Sparte groß auf das vernetzte Auto. Bild: Nokia

Nokia-Hauptsitz im finnischen Espoo nahe Helsinki. Das Unternehmen setzt nach dem Verkauf seine Handy-Sparte groß auf das vernetzte Auto. Bild: Nokia

Die Finnen sind in der Autobranche bereits mit ihrem Kartendienst HERE aktiv und bieten Herstellern zudem eine Software-Plattform für die Vernetzung der Fahrzeuge an. Nach dem Verkauf des Handy-Bereichs an Microsoft ist HERE eines der beiden Standbeine des neuen Nokia neben dem Netzwerk-Ausrüster NSN.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Vernetzung Car IT