Der Schlüssel in der neuen Alublech-Fertigung in Nachterstedt ist umgedreht, die Produktion kann

Der Schlüssel in der neuen Alublech-Fertigung in Nachterstedt ist umgedreht, die Produktion kann beginnen (von links) Novelis Präsident und CEO Steve Fisher, Reiner Haseloff, Ministerpräsident Sachsen-Anhalt und Erwin Mayr, Novelis Europa-Chef. Bild: Novelis

An der Feierstunde im sachsen-anhaltinischen Nachterstedt heute (18. November) nahm auch Ministerpräsident Reiner Haseloff teil.

Dank der Investition von rund 62 Millionen Euro steigert die neue Fertigungsanlage die Produktionskapazität um jährlich 120.000 Tonnen. Mit 56 neu geschaffenen Arbeitsplätzen und insgesamt 1.200 Mitarbeitern ist Nachterstedt der größte unter den neun europäischen Standorten von Novelis und einer der größten Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt. Die Anlage befindet sich neben bereits bestehendem Walzwerk sowie dem weltgrößten Aluminium-Recyclingcenter. Durch die zentrale Lage des Standorts können eine effiziente Infrastruktur sowie vorhandene Fachkräfte und Logistiklösungen genutzt und wichtige Synergien geschaffen werden.

In die neue Alublechfertigung wurden rund 62 Mio. Euro investiert. Im Bild das komplette Werk in Nachterstedt. Bild: Novelis

In die neue Alublechfertigung wurden rund 62 Mio. Euro investiert. Im Bild das komplette Werk in Nachterstedt. Bild: Novelis

„Zusammen mit unseren jüngsten Expansionen im Automobilbereich in Nordamerika und Asien stärkt die Inbetriebnahme der neuen Fertigungsanlage in Europa unsere Marktführerschaft im Fahrzeugbau und positioniert Novelis optimal für die Belieferung unserer Kunden auf der ganzen Welt“, erklärt Steve Fisher, President und CEO von Novelis. „Im Karosseriebau wird zunehmend auf Aluminium gesetzt, um die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen und CO2-Emissionen zu reduzieren. Novelis ist der einzige Hersteller von Aluminiumblechen für den Fahrzeugbau in den drei wichtigsten Autobau-Regionen der Welt“, so Fisher weiter.

„Seit mehr als vierzig Jahren liefert Novelis besonders hochwertige Aluminiumbleche für die führenden Fahrzeughersteller in Europa. Natürlich reagieren wir auf den steigenden Bedarf unserer Kunden und bauen unsere Produktionskapazitäten entsprechend aus“, erläutert Novelis Europa-Chef Erwin Mayr. „So wurde auch unsere neueste Fertigungsanlage in Nachterstedt gebaut, um unseren Kunden bestmöglichen Service zu bieten. Damit bringen wir zum optimalen Zeitpunkt neue Produktionskapazitäten an den Start, um der wachsenden Nachfrage nach unseren Aluminiumerzeugnissen in Europa gerecht werden zu können.“

Bei voller Auslastung erhöht sich mit der zusätzlichen Kapazität aus Nachterstedt das europaweite die Produktionskapazität für hochwertige Aluminiumbleche für den Karosseriebau auf insgesamt über 350.000 Tonnen pro Jahr. Seit 2011 hat Novelis weltweit bereits über 550 Millionen US-Dollar in den Ausbau der Produktionskapazitäten für Alubleche für den Fahrzeugbau investiert, um sie bis 2016 auf 900.000 Tonnen zu verdreifachen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Novelis Werk Nachterstedt