McLaren baut 100000stes Auto

We proudly present: McLaren Automotive-Chef Mike Flewitt und das 10.000ste in Woking produzierte Auto, ein McLaren 570S. Bild: McLaren

In dem Augenblick, als das Auto die Produktionslinie verließ, kommentierte der Chef des Sportwagenbauers, Mike Flewitt: "Die Produktion des zehntausendsten McLaren ist ein bedeutender Meilenstein in der jungen Geschichte des Unternehmens. Die Tatsache, dass es 42 Monate für das fünftausenste Auto und nur 22 weitere Monate dauerte um die nächsten 5.000 Fahrzeuge zu bauen, spricht Bände über das Tempo der Entwicklung des Unternehmens."

Anfang 2016 wurde eine zweite Schicht im McLaren Production Centre eingerichtet. Das Produktionsteam wurde so dem erhöhten Volumen Dank der Einführung der Sports Series Familie, heute bestehend aus 540C, 570S und 570GT, gerecht. Dies erhöhte die Kapazität in der Produktion von 10 auf 20 Autos pro Tag. Die Sport Series Familie ist wesentlicher Faktor, dass die Briten den Absatz von 2015 (1.654) auf 2016 mit über 3.000 Einheiten nahezu verdoppelt haben.

Alle Autos, angefangen mit McLaren 12C am 18. Juli 2011, wurden in Woking gebaut. Dort arbeiten inzwischen 750 der insgesamt 1.750 Mitarbeiter von McLaren Automotive. 

Interessant wird jetzt zu verfolgen, wie lange die Briten für die nächsten 10.000 Einheiten brauchen. McLaren befindet sich am Anfang der Umsetzungsphase des „Track 22“ getauften Investitionsprogrammes, mit dem sich die Edelmarke auf eine ganz neue Ebene hinsichtlich der Absatzzahlen katapultieren möchte.

Dazu will der Autobauer, der bislang handverlesene Supersportwagen produziert hat,  bis 2022 15 neue oder grundlegend überarbeitete Modelle an den Markt bringen.