MINI Cooper S E Countryman ALL4

Hier noch mit Plug-in-Hybrid-Antrieb: MINI Cooper S E Countryman ALL4

Nach langem Hin und Her steht es fest: Der E-MINI wird in Oxford gebaut. Der Konzern hatte angesichts der Unsicherheiten um den Austritt Großbritanniens aus der EU lange offen gelassen, ob das Werk in Oxford den neuen MINI erhält.

MINI bleibt im Stammwerk 

Im Januar erwägte der BMW-Konzern noch, die für 2019 angekündigte Elektro-Version bei Nedcar in den Niederlanden zu fertigen. Im Februar dachte der Dax-Konzern dann über eine Fertigung in Leipzig oder Regensburg nach.

Die Entscheidung für den Zusammenbau im MINI-Stammwerk in Oxford sei deswegen gefallen, da Oxford den Großteil aller Mini 3-Türer baue - und mit 3 Türen soll auch der neue MINI ausgestattet sein. Die Antriebsstränge soll das Auto aber aus den deutschen Werken in Dingolfing und Landshut erhalten, wie BMW mitteilte.