Tognum Motoren

Am Freitag dürfte Tognum die gesetzliche Stellungnahme zum Angebot abgeben. - Bild: Tognum

Das gemeinsame Übernahmeangebot von Daimler und Rolls-Royce für Tognum ist in der ersten Woche nur von wenigen Aktionären des Motorenherstellers angenommen worden.

Bis Dienstagabend bekam die dafür gegründete Zweckgesellschaft Engine Holding nach eigenen Angaben knapp 5.000 Aktien aus dem Streubesitz angedient. Zusammen mit den Tognum-Aktien von Daimler, die wie vereinbart in das Joint Venture eingebracht wurden, hält Engine Holding jetzt knapp 37,45 Millionen Anteilsscheine oder 28,43 Prozent des Tognum-Kapitals.

“Das ist der übliche Lauf der Dinge, aus dem sich keine Schlüsse auf den Erfolg des Angebots ableiten lassen”, äußerte sich ein Daimler-Sprecher zur bisherigen Resonanz: “Abgerechnet wird zum Schluss”.

Daimler und Rolls-Royce bewerten den Motorenhersteller vom Bodensee mit insgesamt 3,2 Milliarden Euro. Bis zum 18. Mai können die Aktionäre des MDAX-Konzerns ihre Aktien für je 24 Euro andienen. Trotz des 30-prozentigen Aufschlags zum Kurs der Tognum-Aktie vor Bekanntwerden der Übernahmegerüchte haben zahlreiche Anteilseigner das Angebot als zu niedrig bezeichnet.

Großaktionär ING zum Beispiel fordert mindestens 30 bis 32 Euro je Aktie. Auch dem Tognum-Vorstand um den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Volker Heuer reicht der angebotene Preis nicht aus. Bislang hat Daimler eine Anhebung aber ausgeschlossen. Der Markt geht trotzdem von einem Nachschlag aus: Die Tognum-Aktie notiert seit März nicht mehr unter 25 Euro – und damit ein gutes Stück über dem Angebotspreis.

Noch offen ist, wie die von Tognum in Auftrag gegebene “Fairness Opinion” ausgeht. Aus informierten Kreisen hieß es, Deutsche Bank und Lazard kämen mit ihrem Gutachten auf einen fairen Wert der Tognum-Aktie von 25 Euro bis 29 Euro. Am Freitag soll sich der Tognum-Aufsichtsrat damit befassen. Anschließend dürfte die Tognum-Führung die gesetzliche Stellungnahme zum Angebot von Daimler und Rolls Royce abgeben.

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke