Opel Werk Bochum

In Bochum werden ab 2015 keine Fahrzeuge mehr gefertigt. - Bild: dpa

Das beschloss der Aufsichtsrat der General-Motors-Tochter auf Vorschlag des Vorstands am Mittwoch in Rüsselsheim. Damit hat das lange Tauziehen um das Werk ein Ende.

Bochumer Belegschaft lehnt Sanierungsplan ab

Der von der Bochumer Belegschaft abgelehnte Sanierungsplan für das Gesamtunternehmen hätte die Produktion des Familienautos “Zafira” in dem 1962 gegründeten Werk bis ins Jahr 2016 verlängert. Wo das Modell nach 2014 gefertigt werden soll, sei nicht entschieden worden, teilte Opel auf Anfrage mit. Man habe mehrere Optionen.

Die Belegschaften an den anderen deutschen Standorten hatten dem von der IG Metall ausgehandelten Sanierungsplan zugestimmt.

Auch die Muttergesellschaft aus Detroit hält am Ende der Autofertigung im Werk Bochum Anfang 2015 fest. Konzern-Vize Steve Girsky sagte vor einigen Tagen, er bedauere das Votum der Mitarbeiter in Bochum gegen den Sanierungsplan: ?Aber wir akzeptieren die Entscheidung.?

Alle Beiträge zu den Stichworten Opel Bochum

dpa/Guido Kruschke