Rainer Einenkel

Rainer Einenkel: Noch gibt es keine Einigung. Der schwierige Verhandlungsprozess dauert immer noch an. - Bild: kg

Der schwierige Verhandlungsprozess dauert immer noch an, erklärte Einenkel und widersprach damit anderslautenden Berichten..

Am Vormittag hatte Opel-Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug den Waffenstillstand verkündet. Demnach gewährt General Motors seiner angeschlagenen Tochter Opel in Bochum zwei Jahre Gnadenfrist. Bis mindestens 2016 würden in dem Werk noch Autos vom Band laufen.

Noch keine Vereinbarung erzielt

Nach monatelangen Verhandlungen hätten sich Unternehmen und Arbeitnehmervertreter demnach im Grundsatz geeinigt, den Kündigungsschutz bis Ende 2016 zu verlängern. Bis dahin seien auch Werksschließungen ausgeschlossen.

Doch der Bochumer Betriebsratschef Rainer Einenkel dementiert dagegen eine Einigung. Bis zum Mittag habe es “keine Beratung innerhalb der Verhandlungskommission oder mit dem Opel-Vorstand über eine Vereinbarung gegeben”. Ein Sprecher der IG Metall in Nordrhein-Westfalen sagte: “Wir stehen kurz vor einer möglichen Einigung.” Der sehr schwierige Verhandlungsprozess dauere aber noch an.

Alle Beiträge zu den Stichworten Opel Bochum

dpa/Guido Kruschke