Neumann Opel

Opels neuer Chef Karl-Thomas Neumann setzt bei der Sanierung des Autobauers auch auf die Händlerschaft. - Bild: GM

“Ich möchte dafür sorgen, dass wieder unsere Autos im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen. Denn unser Modell-Portfolio ist so stark wie nie zuvor”, schreibt der seit Freitag amtierende Opel-Chef in einem Brief an die Händler.

Neumann sieht die große Bedeutung des Handels

Aus seiner Zeit bei Volkswagen wisse er, “welche Bedeutung der Handel für den Erfolg eines Automobilunternehmens spielt”, heißt es in dem Schreiben, dass der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt vorliegt. “Ich lege daher größten Wert auf die Themen Markenführung, Kundenerlebnis, Kundenzufriedenheit und -bindung, auf eine gute Marktabdeckung und -bearbeitung. Hand in Hand werden wir daran arbeiten.”

Opel steckt seit Jahren in der Krise, der Markt ist schwach, der Absatz bröckelt. Die US-Konzernmutter General Motors erwartet von Opel bis spätestens 2016 eine Rückkehr in die Gewinnzone. Der neue Vorstandschef Neumann sucht dabei kommunikativ neue Wege: Auch über Facebook und YouTube ging der 51-Jährige kurz nach Amtsantritt an die Öffentlichkeit.

Alle Beiträge zum Stichwort Opel

dpa/Guido Kruschke