Der Rüsselsheimer Autobauer will im nächsten Jahr Autos in Australien verkaufen und setzt damit seine Expansionsstrategie fort …

Opel bereitet den Markteintritt in Australien vor. Ab 2012 wird die Marke ihre Autos im Land „Down Under“ verkaufen, wobei der Kern des Produktangebots die Modelle Insignia, Astra und Corsa umfassen wird. Das komplette Modellangebot für den australischen Markt wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Nick Reilly, Vorsitzender des Vorstandes der Adam Opel AG, kündigte den Schritt heute bei einem Pressegespräch auf der Motor Show im amerikanischen Detroit an. „Die Einführung der Marke in Australien ist ein wichtiger Teil der internationalen Expansionsstrategie von Opel. Mit seiner steigenden Nachfrage nach deutschem Design und deutscher Technologie bietet uns dieser Markt ausgezeichnete Chancen und bei australischen Autofahrern genießen Opel-Fahrzeuge einen guten Ruf.“

Mit Australien hat Opel bereits den dritten neuen internationalen Exportmarkt für die Marke innerhalb der letzten Wochen bekannt gegeben. Das Unternehmen hatte zuvor den Markteintritt der Marke in Chile und Israel angekündigt. Darüber hinaus analysiert Opel derzeit den Eintritt in weitere Exportmärkte, darunter Argentinien und Länder im Nahen Osten. Außerdem ist eine Ausweitung des Geschäfts in Südafrika und China geplant