Der Manta-e von Opel als Visualisierung.

Die Rückkehr des Manta ist nur ein Baustein der E-Strategie von Opel. Bild: Opel

Neben der Ankündigung, im Kernmarkt Europa ab 2028 ausschließlich Elektrofahrzeuge anbieten zu wollen, dürfte nicht nur die treuen Fans der Ausblick auf einen neuen Manta interessieren. Die Rückkehr eines gleichnamigen Modells kündigte CEO MIchael Lohscheller kürzlich anlässlich eines sogenannten digitalen Stellantis-Tag der Elektrifizierung (EV Day 2021) an. Dies erfolge auch auf das positive Feedback hin, das man mit der Vorstellung des Opel Manta GSe ElektroMOD erhalten habe. Man werde die Ikone neu erfinden. "Mitte des Jahrzehnts werden wir einen neuen Manta in Serie bringen. Natürlich rein elektrisch“, so Lohscheller.

Ab 2028 verkauft Opel nur noch E-Autos

Mit der Ankündigung, ab 2028 ausschließlich Elektrofahrzeuge anzubieten, unterstreiche man das Bekenntnis der Marke zur Elektromobilität, so der Opel-CEO. Die Zukunft der Automobilindustrie sei elektrisch und Opel Teil dieser Bewegung. Man sei auf dem Weg, Opel neu zu erfinden und sich zu einer jungen, grünen und globalen Marke zu entwickeln, so Lohscheller, der hervorhob: „Opel bewegt sich von ‚cold‘ zu ‚cool‘. Wir steuern auf eine CO2-neutrale Zukunft zu, denn CO2 ist die neue Währung in unserer Branche.“ Zudem habe man versprochen, dass Opel global werde, so der CEO weiter. Nun liefere man. China sei der größte Automobilmarkt der Welt und man sei sicher, dass Opel dort profitabel wachsen werde.

Opel kündigt den Manta-e an.
Der legendäre Manta soll bereits Mitte des Jahrzehnts ein Comeback als reines Elektroauto feiern. Bei Opel spricht man mit Blick auf das Fahrzeug vom "Manta-e". Bild: Opel

Die Opel-Mutter Stellantis will beim Thema Elektrifizierung stark beschleunigen. So meldete die aus der Fusion der Automobilkonzerne Groupe PSA und Fiat Chrysler Automobiles hervorgegange Automobilholding mit ihren 14 Marken jüngst für das Werk im britischen Ellesmere Port eine Investition von umgerechnet knapp 117 Millionen Euro. Bis Ende nächsten Jahres soll die Produktionsstätte pünktlich zum 60-jährigen Bestehen das erste Stellantis-Werk werden, das ausschließlich rein batterieelektrische Modelle fertigt.

Am Opel-Stammsitz Rüsselsheim hat Stellantis mit Blick auf die dortige Implementierung der sogenannten EMP2, (Efficient Modular)-Plattform, überdies einen signifikanten Millionenbeitrag investiert. Mit der modernen Plattform lassen sich Fahrzeuge mit herkömmlichem Verbrennungsmotor und elektrifizierte Fahrzeuge auf derselben Linie produzieren.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?