Opel-Schriftzug vor Fimengebäude

Im März wurde die Veräußerung von Opel bekanntgegeben. Bild: Opel

Die Belastung für die Veräußerung dürfte nun bei 5,5 Milliarden Dollar liegen, sagte GM-Finanzchef Chuck Stevens. Grund dafür seien vor allem höhere Kosten im Zusammenhang mit der Konsolidierung von Fahrzeugprogrammen.

GM hatte die Veräußerung von Opel für rund 2,1 Milliarden Dollar im März angekündigt. Der Verkauf liege im Plan und sollte bis Jahresende abgeschlossen werden, ergänzte Stevens. Opel werde bei Vorlage der Geschäftszahlen für das zweite Quartal am 25. Juli als nicht-fortgeführtes Geschäft ausgewiesen.