Bernd Osterloh, Volkswagen

VW-Betriebsratschef Osterloh macht das Management für die zu niedrige Produktivität der Werke verantwortlich. Bild: Volkswagen

Der Haustarifvertrag für die sechs westdeutschen VW-Werke bewege sich auf einem branchenüblichen Niveau und enthalte keinesfalls überzogene Zuwächse. “Wir haben ja nur genauso erhöht, wie die IG Metall in der Fläche erhöht hat”, sagte Osterloh am Mittwochabend in Hannover im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa und dem Sender NDR 1 Niedersachsen.

Zuvor hatte VW-Chef Martin Winterkorn moniert, die Produktivität – also die Leistungsfähigkeit der Werke – sei “in den vergangenen Jahren signifikant langsamer gewachsen als die Arbeitskosten”. Osterloh sieht den Grund dafür aber nicht bei der Leistung und den Kosten der Beschäftigten, sondern im Management der Fabriken.

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

dpa/ks