peiker Firmengebäude

Die peiker acustic GmbH & Co. KG ist auf Komponenten für Kommunikationstechnik spezialisiert – sowohl im Fahrzeug als auch für den professionellen Funk (PMR) - und wurde 1946 als Akustikunternehmen gegründet. Bild: peiker

Bereits im vergangenen Jahr hatte peiker im Forschungs- und Entwicklungsbereich 20 Mio. Euro aufgewendet, schuf 52 neue Stellen im deutschen Stammhaus und investierte circa 11 Millionen Euro.

Dieses Jahr will der Kommunikationsspezialist sein Stammpersonal weiter aufstocken: Am Firmenhauptsitz in Friedrichsdorf sollen über 80 neue Stellen geschaffen werden, so dass die Mitarbeiterzahl am Standort voraussichtlich auf 634 ansteigen wird. Das Unternehmen sieht darin ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Mehrheit der neuen Arbeitsplätze ist im Bereich Entwicklung und Fertigung angesiedelt, so peiker. Weltweit beschäftigt die Firmengruppe mit Tochtergesellschaften in Frankreich, den USA, Mexiko und China aktuell rund 900 festangestellte Mitarbeiter, mit Zeitarbeitskräften 943.

Als Grund für das Wachstum führt der Automobilzulieferer die gute Auftragslage an: Das Geschäftsfeld „vernetztes Fahren“, auf das sich peiker spezialisiert hat, gehöre in der Automobilindustrie zu den wichtigsten Wachstumstreibern der Zukunft.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Peiker Automobilzulieferer

peiker / Andreas Karius