Ferdinand Piëch, Volkswagen

Ferdinand Piëch im Jahr 2012: Für den Aufsichtsratsvorsitzenden hat die Vereinbarung, die die VW-Aufsichtsratsspitze vor kurzem in Salzburg getroffen hat, laut eigenem Bekunden Bestand. Bild: Volkswagen

Wörtlich sagte Piëch am Donnerstag laut einem Online-Bericht der Bild: “Wir haben uns letzte Woche ausgesprochen. Und uns auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Ich betreibe die Ablösung von Martin Winterkorn nicht.”

Der Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh hatte sich angesichts des wieder aufgeflammten Machtkampfes an der VW-Spitze erneut klar zum Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn bekannt. “Für uns steht der Beschluss aus der vergangenen Woche”, sagte Osterloh der Bild im Rückblick auf ein Sondertreffen der VW-Aufsichtsratsspitze, bei dem sich nach dpa-Informationen eine deutliche Mehrheit hinter Winterkorn gestellt hatte. Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch war zuvor öffentlich von Winterkorn abgerückt.

Die knapp eine Woche alte Festlegung der VW-Aufsichtsratsspitze auf Vorstandschef Martin Winterkorn gilt auch nach Darstellung der VW-Zentrale in Wolfsburg weiterhin ohne Abstriche. “Das Aufsichtsrats-Präsidium hat am Freitag eine Erklärung abgegeben, der nichts hinzuzufügen ist”, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Laut übereinstimmenden Informationen der Deutschen Presse-Agentur und des NDR versucht Piëch, das Ergebnis des Treffens zu unterlaufen und Winterkorn noch vor der Volkswagen-Hauptversammlung am 5. Mai absetzen zu lassen. Osterloh hatte Winterkorn dagegen unterstützt.

“Sollte es weiteren Beratungsbedarf geben, dann müssen interne Gespräche geführt werden”, sagte Osterloh der “Bild”-Zeitung und rief zu Besonnenheit auf: “Ich kann nur an alle Beteiligten appellieren, sich auf das Wohl des Unternehmens und seiner Beschäftigten zu konzentrieren.”

piech-zu-bild-ich-betreibe-die-abloesung-von-winterkorn-nicht_124445_2.jpg Alle Artikel zum Machtkampf um die VW-Spitze

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?