Pkw-Absatz in Europa: Drei Prozent unter Vorjahr 1

Entsprechend dem Abwärtstrend aus dem zweiten Quartal 2010 sind die Pkw-Neuzulassungen in der EU im Juli und August weiter gesunken. Sie fielen allein um 18,6 Prozent auf 1.032.893 Pkw im Juli und um 12,9 Prozent auf 701.710 Autos im August. Nach den ersten acht Monaten blieben die Zulassungen neuer Pkw in der Union mit 9.021.703 Einheiten um 3,5 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum mit fast 9,350 Millionen Autos; im gesamten EU- und EFTA (Schweiz, Norwegen, Island)-Raum fielen die Neuzulassungen etwas geringer, nämlich um drei Prozent von beinahe 9,6 auf 9,3 Millionen Pkw. Seit April ist der Neuwagen-Absatz in Europa damit kontinuierlich rückläufig.

Pkw-Neuzulassungen in der EU, August 2010 und vergangene zwölf Monate:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!


Quelle: ACEA, EU 27, ohne Malta und Zypern

Über den Sommer sind große EU-Märkte wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien oder Spanien klar gegenüber den Vorjahresmonaten eingebrochen.Nach acht Monaten verzeichnete Irland prozentual den höchsten Zuwachs, Bulgarien den stärksten Rückgang.

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!


Von Januar bis einschließlich August 2010 konnten unter den größten Märkten Frankreich mit plus 2,0 Prozent, Großbritannien mit plus 13,2 Prozent und Spanien mit plus 21,9 Prozent zulegen. Deutschland und Italien verloren 28,7 respektive 2,5 Prozent bei den Pkw-Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Bulgarien verzeichnete die prozentual heftigsten Rückgänge mit minus 39,1 Prozent, gefolgt von Ungarn, der Slowakei, Rumänien und Griechenland mit jeweils teils deutlich über 30 Prozent Minus.

Pkw-Neuzulassungen im August, Vergleichsdaten:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

Im August 2010 lag die Zahl der Pkw-Neuzulassunen in der EU dramatisch unter den Vorjahresmonaten und in diesem Monatsvergleich auf dem niedrigsten Stand seit 2003. Im Vergleich zum Vorjahresmonat August 2009 belief sich das Zulassungsminus auf 12,9 Prozent.

Die Verkäufe der Hersteller im und bis August 2010 im Überblick:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

Wachstumssieger unter den Herstellern/Marken-Gruppen ist nach den ersten acht Monaten 2010 die Jaguar-Land-Rover-Gruppe mit einem Plus von beinhae 24 Prozent auf 62,168 Einheiten, gefolgt vom japanischen Autobauer und Renault-Kooperationspartner Nissan mit einem Plus von 20,2 Prozent auf fast 266.000 Autos. Volvo mit plus 17,9 und Renault mit plus 13,4 Prozent Absatzzunahme folgen. Auch Kia mit plus 7,9, Hyundai mit plus 5,6 Prozent sowie BMW mit plus 5,2 Prozent und PSA mit Zuwächsen von 1,9 Prozent gehören zu den Neuzulassungsgewinnern nach den ersten acht Monaten im laufenden Jahr 2010.

Größte Autobauer absolut bleiben in den ersten acht Monaten 2010 in dieser Reihenfolge die VW-Gruppe mit Volkswagen, Audi, Seat und Skoda, gefolgt von PSA Peugeot Citroën, Renault/Dacia. GM und Ford, jetzt ohne Volvo, haben sich inzwischen wieder beide vor die Fiat-Gruppe mit Fiat/Alfa Romeo/Lancia geschoben. GM  liegt dabei gut 14.000 Einheiten vor Ford. Die größten Absatzverluste müssen Honda, Suzuki, und Chrysler hinnehmen mit jeweils deutlich über 20 Prozent; auch Toyota und Fiat verloren in den ersten acht Monaten in Gesamteuropa prozentual zweistellig.