Pkw-Absatz in Europa: Halbjahresplus auf 0,6 Prozent geschrumpft 1

Pkw-Neuzulassungen in der EU, Juni 2010 und vergangene zwölf Monate:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!


Quelle: ACEA, EU 27, ohne Malta und Zypern

Das ist bereits der dritte Monat mit Rückgängen in Folge. Im ersten Halbjahr 2010 sank das europaweite Absatzplus damit auf nur noch 0,6 Prozent. Mit 7,496 Millionen Neuwagen liegen die Märkte insgesamt weniger als 45.000 Einheiten über dem Vorjahreszeitraum.

Die EU-Märkte allein wuchsen in den ersten sechs Monaten nur um 0,2 Prozent auf 7,285 Millionen neu zugelassene Pkw. Im Vergleich mit dem ersten Semester 2008 ist es laut Angaben des europäischen Automobilherstellerverbandes ACEA sogar ein Minus der EU-Märkte um 10,3 Prozent.

Im Neuzulassungs-Plus liegen nach den ersten sechs Monaten noch alle Länder bis auf Deutschland, Polen, Griechenland, Rumänien, die Slovakei, Ungarn, Bulgarien und das Baltikum. Deutschland  verlor als einziger unter den Hauptmärkten mit fast minus 29 Prozent. Italien mit plus 2,9 Prozent, Frankreich mit 5,4 Prozent, Großbritannien mit fast 20 Prozent und Spanien mit knapp 40 Prozent verzeichneten hingegen teils noch kräftige Zuwächse.

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!


Im Juni 2010 waren Deutschland, Italien und Frankreich die Hauptmärkte mit den niedrigsten Neuzulassungen; Großbritannien und Spanien konnten neue Wachstumsrekorde verzeichnen. Die Slovakei stürzte mit minus 40,6 Prozent prozentual am deutlichsten ab, Irland konnte mit fast plus 76 Prozent am meisten hinzugewinnen.

Pkw-Neuzulassungen im Juni, Vergleichsdaten:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!

Quelle: ACEA

Die Verkäufe der Hersteller im und bis Juni 2010 im Überblick:

Zum Vergrößern bitte Tabelle ankicken!


Quelle: ACEA

Wachstumssieger unter den Herstellern/Marken-Gruppen ist nach den ersten sechs Monaten 2010 mit einem Plus von 32,4 Prozent der japanische Autobauer und Renault-Kooperationspartner Nissan, gefolgt von der zu Tata Motors gehörenden Jaguar/Land Rover-Gruppe mit plus 23,2 und Renault mit plus 20,5 Prozent Absatzzunahme. Auch Kia mit plus 12,9, Hyundai mit plus 10,2 Prozent sowie BMW mit plus 7,6 Prozent und PSA mit Zuwächsen von 7,2 Prozent gehören zu den Neuzulassungsgewinnern im ersten Halbjahr 2010.

Größte Autobauer absolut bleiben in den ersten sechs Monaten 2010 in dieser Reihenfolge die VW-Gruppe mit Volkswagen, Audi, Seat und Skoda, gefolgt von PSA Peugeot Citroën, Renault/Dacia, Ford/Volvo, GM und der Fiat Gruppe mit Fiat/Alfa Romeo/Lancia. Renault/Dacia liegt damit weiter kanpp 30.000 Einheiten vor Ford/Volvo schieben, GM überholte Fiat und liegt aktuell um 25.000 Pkw vor den Italienern.