Besonders der neue sportliche Kompakt-SUV Porsche Macan war in 2014 weltweit sehr beliebt und wurde im Einführungsjahr der fünften Modellreihe rund 45.000 Mal verkauft. Bild: Porsche

Besonders der neue sportliche Kompakt-SUV Porsche Macan war in 2014 weltweit sehr beliebt und wurde im Einführungsjahr der fünften Modellreihe rund 45.000 Mal verkauft. Bild: Porsche

Im Dezember 2014 übertraf der Stuttgarter Sportwagenhersteller mit 20.644 Fahrzeugauslieferungen zudem ersten Mal in einem Monat die 20.000er-Marke (+39 % im Vergleich zum Vorjahresmonat). Besonders die neue Generation des Cayenne sorgte im Berichtsmonat für eine starke Nachfrage in China: mehr als 6.400 Auslieferungen bedeuten nahezu eine Verdoppelung im Vergleich zum Dezember 2013. „Für das vierte Rekordjahr in Folge gibt es handfeste Gründe: Faszinierende Produkte und hochmotivierte Mitarbeiter“, sagte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. „Darüber hinaus hat die erfolgreiche Markteinführung des Macan unserer Marke in 2014 weiteren Auftrieb verliehen. Weltweit entschieden sich drei Viertel der Macan-Kunden erstmals für ein Fahrzeug der Marke Porsche.“

Im Jahr 2014 verkaufte Porsche in allen Regionen und Märkten mehr Fahrzeuge. Dabei nehmen die Vereinigten Staaten mit über 47.000 ausgelieferten Neuwagen die Spitzenposition ein. Der chinesische Markt verzeichnete mit 25 Prozent Plus den größten Zuwachs auf exakt 46.931 Auslieferungen. Im Heimatmarkt Deutschland entschieden sich nahezu 24.000 Kunden für ein Modell von Porsche und damit mehr als je zuvor. Besonders der neue sportliche Kompakt-SUV Porsche Macan war in 2014 weltweit sehr beliebt und wurde in dem Einführungsjahr der fünften Modellreihe rund 45.000 Mal verkauft. Vom Panamera lieferte der Stuttgarter Sportwagenhersteller 13 Prozent mehr Sportlimousinen aus als noch vor einem Jahr. Mit mehr als 30.000 verkauften 911 liegt auch die Sportwagen-Ikone über dem Niveau des Vorjahres.

Alle Beiträge zum Stichwort Porsche

Porsche/fu