Porsche Taycan

Das Elektromodell Taycan soll im Werk Zuffenhausen vom Band rollen. Bild: Porsche

Porsche wird die Produktionskapazitäten für den Taycan aufgrund der hohen Nachfrage nach dem Elektro-Sportwagen erhöhen. Das kündigte Porsche-Chef Oliver Blume im Interview mit der Autogazette und dem Magazin Electrified an. Bislang hatte der Autobauer mit einer jährlichen Produktion von 20.000 Einheiten für sein erstes Elektromodell geplant, das im Porsche-Werk in Zuffenhausen vom Band rollen wird. 

Im Rahmen eines sogenannten Depositor-Programms mit einer Anzahlung von 2.500 Euro hätten weltweit um die 20.000 Kunden Interesse für den Taycan bekundet. "Das liegt deutlich über dem, was wir erwartet haben", wird Blume zitiert. Sollte es zu Wartezeiten kommen, könnte den Kunden vorübergehend ein Panamera Plug-in-Hybrid zur Verfügung gestellt werden, bevor er den Taycan bekomme. "Wir warten jetzt aber erst einmal den Produktionsstart ab, ehe wir über konkrete Lieferzeiten sprechen.