Porsche Mission E

Ende 2019 soll der Porsche Mission E auch in den USA auf den Markt kommen. Bild: Porsche

| von Stefan Grundhoff

Die Ladeinfrastruktur ist ein äußerst wichtiger Teil der EV-Erfahrung als Ganzes“, sagt Porsche Nordamerika-CEO Klaus Zellmer. Das Unternehmen betreibt zudem sechs Schnellladestationen in seinem US-Hauptsitz und seinem Experience Center in Atlanta / Georgia. Porsche wird auch Stationen an seinem Experience Center in Los Angeles / Kalifornien installieren. Zellmer sagte, dass Porsche "mit anderen Organisationen in einem Netz von Gleichstrom-Schnellladegeräten für Städte und Autobahnen arbeitete". Der Porsche Mission E wird über eine 800-Volt-Architektur verfügen, wodurch sich das viertürige Elektro-Coupé in 20 Minuten zu 80 Prozent aufladen lässt. Die Reichweite des Mission E soll bei rund 500 Kilometern liegen. Mit dem Mission E will Porsche eine elektrische Alternative zu Modellen wie dem Tesla Model anbieten.