Auf dem Bild sind viele Auszubildende bei der Eröffnung des Ausbildungszentrums von Porsche zu sehen

Eröffnung des neuen Porsche Ausbildungszentrums in Leipzig. Bild: Porsche

In dem Neubau sollen Azubis ausgebildet und Mitarbeiter begleitend zum Job weiterqualifiziert werden, wie Porsche am Dienstag mitteilte. Das Zentrum sei auf rund 2300 Quadratmetern Fläche errichtet worden. Investiert wurden rund 4,4 Millionen Euro.

Zum neuen Ausbildungsjahr werde Porsche in Leipzig insgesamt mehr als 120 junge Menschen zu Industrie- und Werkzeugmechanikern sowie zu Kfz-Mechatronikern ausbilden. Das seien so viele Jugendliche wie nie zuvor, erklärte Siegfried Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH. Pro Lehrjahr biete das Unternehmen 30 Ausbildungsplätze in fünf Berufen an. Zudem gibt es zwei Plätze für ein duales Studium im Maschinenbau.