Porsche 911 - 992

Porsche-Modelle sollen sich zukünftig mehr individualisieren lassen. Bild: Porsche

| von Stefan Grundhoff

Der Leiter des Werks Zuffenhausen, Christian Freidl, teilte mit, dass sich die Produktionsstätte mit dem neuen Porsche 911 der Baureihe 992 auf eine größere Vielfalt bei der individuellen Kundenpersonalisierung ausrichte. Nach Angaben von Freidl produziere die Fabrik nur „maximal zweimal im Jahr" identische Autos. Mit der Einführung neuer Optionen, Farben und Verkleidungsstile wird laut Friedl zukünftig „das höchst persönliche Auto" angeboten. Die Personalisierung wird in der gesamten Branche zu einem wachsenden Trend. Ganz am oberen Ende der Branche bieten Unternehmen wie Ferrari, Bentley und Rolls Royce auf ihren bestehenden Plattformen maßgeschneiderte Konstruktionen für den Karosseriebau an, wie beispielsweise den einzigartigen Rolls-Royce Sweptail, der von der Bespoke-Abteilung für einen Kunden gebaut wurde.

Ebenso freut sich eine Marke wie Ferrari über den Geldregen, einmalige Specials für treue Kunden zu kreieren. Am anderen Ende des Marktes haben Mini und DS es zu einem Kernbestandteil ihrer Geschäftsmodelle gemacht, dass den Kunden eine große Auswahl an Farb- und Innenausstattungsoptionen geboten wird.