Porsche 911 - 992 - Interior

Im neuen Porsche 911 der Baureihe 992 gibt im ansonsten komplett animierten Cockpit einen analogen Drehzahlmesser. Bild: Porsche

| von Stefan Grundhoff

Wie beim neuen Porsche 911 der Generation 992 zu sehen, wollen sowohl Techniker als auch Designer bei den Bedienmodulen auf eine Mischung aus Touchscreens, traditionellen Schaltern, Tasten und Zifferblättern setzen. „Es macht Spaß, Knöpfe zu drücken. Es geht nicht immer um Bildschirme“, so Michael Steiner, Forschungs- und Entwicklungsleiter von Porsche, „wir wollten ein sauberes Innenleben, aber es geht um Genuss.“

Bei einem Fahrzeug mit einer entsprechenden Historie wie dem Porsche 911 erscheint ein solcher Absatz durchaus logisch. Ein prominent platzierter Analogdrehzahlmesser hat etwas mit Erfahrung und Tradition zu tun, einen Sportwagen wie den 911er zu fahren. Einige Besitzer möchten die Funktionalität herkömmlicher Schaltgeräte nicht völlig aufgeben, wenn sie funktionell und ästhetisch in Bildschirme integriert werden können. Es erscheint möglich, dass Porsche mit dem bevorstehenden Taycan auf ein höherwertiges technologisches Display zurückgreift, was dem Image des ersten Elektromodells der Zuffenhausener entsprechen würde.