Porsche Cayenne  Coupé

Porsche sucht in China neue Technikkontakte, um auf dem größten Automarkt der Welt weiter Fuß zu fassen. Bild. press-inform

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Bloomberg geht es dabei unter anderem um Spracherkennung, Navigation und Integration des WeChat-Nachrichtendienstes, dem meistgenutzten Mittelungsdienst Chinas. Gleichzeitig hat Porsche in dieser Woche eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Aufgabenbereich und den Umfang der bestehenden Forschungskooperation mit der Tongji University erweitert. Porsche-Chef Oliver Blume: „Wir wollen in jeder Region die richtigen Partnerschaften haben. Es ist ein Irrtum zu glauben, dass dies alles in Deutschland entwickelt werden kann.“