Porsche 911 - 992

Porsche bereitet seine Kunden in Großbritannien darauf vor, dass die Preise mit dem Brexit-Austritt um zehn Prozent nach oben klettern könnten. Bild: Porsche

| von Stefan Grundhoff

Press Association National Newswire berichtet, dass Käufer in Großbritannien bei der Bestellung von Porsche aufgefordert werden, eine Klausel in ihren Verträgen zu unterzeichnen, in der sie angeben, eine Preiserhöhung von zehn Prozent bei möglichen Importzöllen zu akzeptieren. Der Autohersteller teilte in einer Erklärung mit: „Als ein mögliches Ergebnis der Brexit-Verhandlungen besteht die Möglichkeit, dass auf Autos, die von uns nach dem 29. März in das Vereinigte Königreich eingeführt werden, ein Zoll von bis zu 10% erhoben wird.“

Nach Aussagen von Porsche handele es sich dabei um einen vorbeugenden Schritt, damit die Kunden darauf vorbereitet seien. Betroffen sind Kunden, die ihre Fahrzeuge ab dem 17. Januar 2019 bestellt haben.