Porsche 911 GT3

Der Gewinn der Zuffenhausener Sportwagenschmiede dürfte auch in diesem Jahr äußerst positiv ausfallen. – Bild: Porsche

Damit können die ambitionierten Gewinnziele des laufenden Jahres erreicht werden, wie der Finanzchef des Unternehmens dem Wall Street Journal sagte. Da Porsche ausschließlich in Europa produziert, profitiert die VW-Tochter von der aktuellen Währungsentwicklung.

Zwar haben sich die Schwaben langfristig gegenüber den Bewegungen von 20 Währungen abgesichert, doch der hiervon nicht betroffene Umsatz erbringe einen höheren Gewinn in den Auslandsmärkten. Damit werde Porsche das Ziel einer Gewinnmarge vor Steuern von 15 Prozent schaffen. Bislang hatte Meschke gesagt, es müsse hart gearbeitet werden, um dieses Ziel zu erreichen.

Auch beim Absatz läuft es bei den Schwaben rund. Der Sportwagenhersteller hat im Juni 2015 exakt 20.831 Neuwagen verkauft ? ein Plus von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das Stuttgarter Unternehmen blickt damit insgesamt auf ein hervorragendes erstes Halbjahr 2015 zurück: Mit weltweit knapp 114.000 verkauften Fahrzeugen in den ersten sechs Monaten steigerte Porsche seine Auslieferungen an Kunden um 30 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Alle Beiträge zum Stichwort Porsche

gp