Tata Motors

Bei Tata Motors kommt das Autogeschäft nicht vom Fleck. Nun muss der Präsident gehen Bild: Tata Motors

Über den Grund des plötzlichen Abgangs von Yadav gibt es keine näheren Informationen. Indische Medien führen “unterschiedliche Auffassungen über die Unternehmensstrategie” mit den Aufsichtsrat des Tata-Konzerns an, zu dem auch die Jaguar Land Rover-Gruppe zählt. Ranjit Yadav war 2012 von Samsung Electronics gekommen. In Mayank Pareek, einem lang gedienten Manager von Maruti Suzuki, steht offenbar bereits ein Nachfolger parat.

Maruti Suzuki ist Tata in den vergangenen Jahren beim Absatz in Indien auf und davon gefahren. Tata selbst hat am Heimatmarkt große Probleme, der Flop mit dem Nano hat das Unternehmen erheblich außer Tritt gebracht. Auch im vergangenen Jahr hat die Pkw-Sparte von Tata weiter gegen die wichtigsten Konkurrenten verloren und rangiert mit einem Marktanteil von 10,7 Prozent auf Rang 4. Dominiert wird der indische Pkw-Markt von Maruti Suzuki. Der Kleinwagenspezialist kam im Jahr 2014 laut Zahlen von IHS Automotive auf einen Marktanteil von 41,3 Prozent, knapp zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Auf Platz zwei folgt Hyundai (Marktanteil: 13.9 Prozent), auf Rang drei Mahindra + Mahindra (12.1 Prozent).

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Tata Motors Management

fv