Mercedes-Werk-East-London

Das Werk East London ist eines von vier Standorten, wo Mercedes die C-Klasse baut. – Bild: Daimler

Die neue C-Klasse fertigt der Premiumhersteller seit Mai 2014 am südafrikanischen Ostkap produziert. Damit läuft am Standort bereits die vierte Generation der volumenstärksten Baureihe der Schwaben vom Band. Das Werk ist Teil des globalen C-Klasse Produktionsverbunds mit dem Lead-Werk in Bremen sowie dem US-Werk in Tuscaloosa/Alabama und dem chinesischen Standort BBAC in Peking.

Mercedes-Produktionsvorstand Markus Schäfer sagt: “Südafrika ist ein wichtiger Standort in unserem globalen C-Klasse Produktionsverbund. Eine Million Pkw aus East London belegen die bemerkenswerte Entwicklung, die dieser Standort über die Jahre durchlaufen hat.” Das Marktforschungsinstitut J.D. Power hat das Werk bereits sechs Mal für seine Auslieferungsqualität ausgezeichnet – einmal sogar mit dem J.D. Power Platinum Award.

Arno van der Merwe, Mercedes-South-Africa-CEO sagt: “Mit dem Start der neuen C-Klasse im vergangenen Jahr haben erneut zahlreiche modernste Technologien erstmalig Einzug in unser Werk gehalten.” Parallel habe der Autobauer in erheblichem Maß in die Qualifizierung der südafrikanischen Mitarbeiter investiert ? insbesondere um sie auf den Produktionsstart im Mai 2014 vorzubereiten. Dies geschah Ort und zum Teil auch über mehrere Monate im Kompetenzzentrum C-Klasse in Bremen.

Über das Werk East London

Die Produktion von Mercedes-Modellen an dem südafrikanischen Standort begann im Jahr 1958, als das Unternehmen Car Distributors Assembly (CDA) zehn Jahre nach seiner Gründung erstmals einen Auftrag der damaligen Daimler-Benz AG zur Auftragsfertigung der Baureihe W121 erhielt. 1984 übernahm Daimler 50,1 Prozent der Anteile, seit 1998 ist das Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft.

Bis heute sind am Standort insgesamt 24 verschiedene Mercedes-Modelle vom Band gelaufen. Mit der neuen C-Klasse wird bereits die vierte Generation der volumenstärksten Baureihe der Marke mit dem Stern produziert. Im vergangenen Jahr hat das Werk seit dem Produktionsstart der neuen C-Klasse im Mai mehr als 45.000 Fahrzeuge produziert. Am Jahresende 2014 waren im Werk selbst mehr als 3.000 Mitarbeitern beschäftigt.

Alle Beiträge zum Stichwort Daimler

gp