Mercedes-Benz A-Klasse aus Ungarn

Produktionsstart der neuen A-Klasse im Mercedes-Benz Werk Kecskemét: Christian Wolff (2.v.r.), CEO und Standortverantwortlicher der Mercedes-Benz Manufacturing Hungary Kft., zusammen mit der Kecskeméter Mannschaft. Bild: Daimler

Das ungarische Werk ist der zweite Standort weltweit, der das neue Kompaktmodell produziert. Vor wenigen Wochen lief die neue A-Klasse im Mercedes-Benz Werk Rastatt vom Band. Dies war die Initialzündung für die Produktion der neuen Kompaktwagen-Generation in fünf Werken auf drei Kontinenten. „Mit der neuen A-Klasse fahren wir in einer beispiellosen Anlaufkaskade innerhalb kürzester Zeit die Fertigung unserer Fahrzeuge in gewohnter Top-Qualität hoch. Nach Rastatt hat nun auch das Werk Kecskemét den Produktionsstart erfolgreich gestaltet. Unsere Produktionsstrategie setzen wir erfolgreich um“, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Er gratulierte dem Standortverantwortlichen Christian Wolff und seinen Mitarbeitern zur ersten A-Klasse „Made im Mercedes-Benz Werk Kecskemét“.

Am Standort Kecskemét setzt der Anlauf der neuen A-Klasse einen neuen Meilenstein. Es ist die erste A-Klasse, die in Kecskemét vom Band läuft und löst die Produktion der aktuellen B-Klasse ab. Für den Anlauf der neuen Kompaktwagengeneration entstand im Werk Kecskemét eine neue 99.000 qm große Rohbauhalle mit hochmodernen Technologien. Für den Produktionsstart der A-Klasse haben Auszubildende aus dem Lead-Werk Rastatt mithilfe moderner additiver Fertigungsverfahren (3D-Druck) ein Lenkrad-Modell hergestellt. Dieses verfügt über einen Bildschirm, auf dem die Mitarbeiter Grußbotschaften für das folgende Werk in der Anlaufkaskade hinterlegen können. Das Lenkrad wird wie eine Staffel von Werk zu Werk weitergereicht.

Das Mercedes-Benz Werk Kecskemét beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurden mehr als 190.000 Mercedes-Benz Kompaktfahrzeuge produziert. Als erstes Modell lief 2012 in Kecskemét die Mercedes-Benz B-Klasse vom Band. Es folgte im Jahr 2013 das viertürige kompakte Coupé CLA und im Jahr 2015 der CLA Shooting Brake. Diese beiden Modelle werden in Kecskemét exklusiv für die ganze Welt produziert.

  • Mercedes A-Klasse 2018 - verfolgt die Formensprache des Vorgängers

    Die Mercedes A-Klasse verfolgt die Formensprache des Vorgängers weiter. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - frischer und moderner

    Viele Details sind frischer und moderner. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - 4,42 Meter lang

    Die Mercedes A-Klasse (W177) ist 4,42 Meter lang. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - 64 Ambiente-Innenraumfarben

    64 Ambiente-Innenraumfarben stehen zur Verfügung. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Sportfahrwerk

    Ein Sportfahrwerk gehört ist ebenfalls erhältlich. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Schickes Cockpit

    Mercedes A-Klasse 2018: Schickes Cockpit. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Led-Licht ist nur optional

    Led-Licht ist nur optional - die Basisausstattung hat lediglich Halogenscheinwerfer. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Radgrößen reichen von 16 bis 19 Zoll

    Die Radgrößen reichen von 16 bis 19 Zoll. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Turbinen-Luftdüsen

    Die Turbinen-Luftdüsen gehören wohl dazu. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Bedienkonzept verbindet Berührung- und Spracheingabe

    Das Bedienkonzept verbindet Berührung- und Spracheingabe. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - zwei Displays

    Zwei Displays versorgen den Fahrer mit allen nötigen Informationen. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - weiter entwickelte Motoren

    Beim Antriebsstrang gibt es neue beziehungsweise weiter entwickelte Motoren. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - schmalere Säulen

    Die Säulen sind schmaler, die Übersicht besser. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - Kofferraum wächst um 29 Liter auf 370 Liter

    Der Kofferraum wächst um 29 Liter auf 370 Liter. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018 - der Einstieg hinten ist jetzt bequemer

    Der Einstieg hinten ist jetzt bequemer. Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018

    Mercedes A-Klasse (W177). Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018

    Mercedes A-Klasse (W177). Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018

    Mercedes A-Klasse (W177). Bild: Daimler/press-inform

  • Mercedes A-Klasse 2018

    Mercedes A-Klasse (W177). Bild: Daimler/press-inform