Der Peugeot 308 GTi kommt Ende Oktober auf den Markt. Bild: Peugeot

Bis der Peugeot-Löwe wieder an einem neuen Auto in Indien zu sehen sein wird, dürfte noch etwas Zeit vergehen. Jedenfalls dementierte der Autobauer einen Bericht über eine schnelle Marktrückkehr Bild: Peugeot

Der in der Economic Times erschienene Beitrag hatte Spekulationen ausgelöst, eine Rückkehr der Franzosen mit den Marken Peugeot und Citroen an den indischen Markt stünde bereits kurz bevor. Die Wirtschaftszeitung hatte bereits sehr konkret darüber berichtet, dass Tata Motors die Autos des französischen Herstellers in Indien produzieren und auch vertreiben werde. Als konkretes Modell wurde der Peugeot 308 genannt. Außerdem würden die beiden Unternehmen möglicherweise Motorentechnologien und Fahrzeugplattformen teilen.

Zumindest eine schnelle Marktrückkehr wurde jetzt von PSA gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters dementiert. Ein Sprecher sagte, dass es dazu keinen Beschluss gebe. Dass die Franzosen mit einer Rückkehr auf den Subkontinent liebäugeln, ist nach Ansicht von IHS Automotive unstrittig. Klare Indizien hierfür seien, dass entsprechende regionale Organisationsstruktur aufgebaut bereits bestehen. Auch müsse PSA seine globale Präsenz weiter ausbauen. Insofern sei zwar das Timinig noch unklar, die Marktexperten gehen aber davon aus, dass Indien auf der Agenda der Franzosen steht.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern PSA Tata Motors

fv