Übernimmt für die PSA-Premiummarke DS am 1. Dezember in China: Thierry Poirat. Bild: PSA

Übernimmt für die PSA-Premiummarke DS am 1. Dezember in China: Thierry Poirat. Bild: PSA

Mit Poirat übernimmt ein international sehr erfahrener Mann die DS-Markenführung in China. Der 53-Jährige startete seine Karriere 1989 bei den Franzosen und blickt inzwischen auf 26 Jahre internationale Erfahrung zurück. So war Poirat bereits Länderchef in Südafrika, Japan und führte das PSA-Geschäft in Ost- und Zentraleuropa.

In China soll er nun die Absatzzahlen der im Mai 2014 von Citroen abgespaltenen Modell-Linie und seither als eigenständige Premiummarke firmierenden DS-Reihe weiter in Schwung bringen. Das Wachstum in China spielt eine zentrale Rolle, um den französischen Autobauer wieder nachhaltig auf die Erfolgsspur zu bringen. Während die Fahrzeuge der PSA-Kernmarken Peugeot und Citroen in China bei Joint-Venture-Partner Dongfeng gebaut werden, gehen die DS-Modelle bei Joint-Venture-Partner Changan vom Band.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern PSA China

fv