Banque PSA

Möglicherweise wird ein Teil der Banque PSA entweder verkauft oder die Finanztochter mit Teilen von Santander zusammengeführt. - Bild: Banque PSA

Der Autokonzern führe derzeit vorläufige Gespräche über einen Verkauf von Teilen der hauseigenen Bank an das spanische Kreditinstitut Banco Santander, sagten mit den Verhandlungen vertraute Personen. Die Franzosen hatten für die Banque PSA Finance zwar Garantien des Staates bekommen, diese haben jedoch den Argwohn der europäischen Kartellwächter erregt.

EU sieht Staatshilfen weiter kritisch

Die EU-Kommission hatte Befürchtungen geäußert, wonach es sich bei den Garantien über sieben Milliarden Euro um ungerechtfertigte Staatshilfe handeln könnte. Einige der Informanten sind der Ansicht, dass eine solche Schlussfolgerung der EU wahrscheinlich dazu führen würde, dass Brüssel Bedingungen an die Garantien für PSA knüpft.

Santander soll Teil der Refinanzierungsnöte übernehmen

Ein Ausweg böte ein Deal mit Santander. Im Raum steht, dass möglicherweise ein Teil der Banque PSA entweder verkauft oder die Finanztochter mit Teilen von Santander zusammengeführt wird, so die Informanten. Ein Szenario sieht einer der informierten Personen zufolge vor, dass Santander die Hälfte an Banque PSA übernimmt. Auf jeden Fall werde die spanische Bank einen Großteil der Refinanzierungsnöte der Autobank übernehmen.

Eine andere Person sagte, auch Deals mit anderen Banken stünden zur Diskussion. Sprecher von Peugeot und Santander wollten die Informationen nicht kommentieren.

PSA Peugeot Citroen ist vor allem wegen der starken Fokussierung auf den absatzschwachen europäischen Markt in schwieriges Fahrwasser geraten und hat 2012 einen Nettoverlust von gut fünf Milliarden Euro geschrieben.

Alle Beiträge zu den Stichworten PSA Peugeot Citroen Frankreich Europa

Dow Jones Newswires/Guido Kruschke