PSA Produktion

Mit einer Investitionsspritze von 300 Mio Euro will PSA das Werk Mulhouse zu einer der modernsten Autofabriken in Europa aufrüsten. - Bild: Peugeot

“Lean Production” heißt das Schlagwort unter dem die angekündigte Investition im Peugeot-Werk nahe der deutschen Grenze steht. Vorgesehen ist, zwischen 2014 und 2020 die Autoproduktion grundlegend zu erneuern und auf eine sogenannten “single flow production” umzustellen, also auf einen Produktionsprozess, bei dem mehrere Modellvarianten auf einer Linie gebaut werden. Dadurch erwartet der Hersteller eine deutlich höhere Produktionseffizienz. Im Zuge der Umstellung sollen auf zwei neue Modellvarianten auf der EMP2-Plattform eingeführt werden. Unverändert bleibt die Produktionskapzität von etwa 200.000 Einheiten jährlich. In Mulhouse werden aktuell Peugeot 2008, Citroen C4 und Citroen DS 4 gebaut.

In einem Statement bezeichnete Werksleiterin Corinne Spilios die Entscheidung als einen großen Tag für Mulhouse. Durch die Modernisierung habe das Werk die Chance, zu einer der modernsten und effektivsten Autofabriken in Europa für das C- und D-Segment zu werden.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern PSA Produktion

Frank Volk