Arnaud Montebourg

Arnaud Montebourg: Unsere Wahl ist es, eine langfristig angelegte Allianz für PSA Peugeot Citroen zu schmieden. - Bild: Matignon

Das berichtete das “Manager Magazin” (Sonntag). Für den französischen Industrieminister Arnaud Montebourg gibt es in Europa mit Opel, Fiat und PSA Peugeot Citroen drei Hersteller, die sich in Schwierigkeiten befinden. “Opel hat General Motors, Fiat hat Chrysler, PSA hat nur den Staat.”

Keine Verstaatlichung von PSA geplant

“Unsere Wahl ist es, eine langfristig angelegte Allianz zu schmieden”, betonte Montebourg ohne weitere Einzelheiten zu nennen. Eine vorübergehende Verstaatlichung des Konzerns schloß der Minister erneut aus. Durch die anhaltende Krise in Europa hat PSA im vergangenen Jahr aufgrund hoher Abschreibungen einen Rekordverlust von fünf Milliarden Euro eingefahren. Vor allem der Absatzeinbruch in Südeuropa macht dem französischen Autobauer zu schaffen.

Im Januar gaben PSA und der US-Autobauer General Motors eine Kooperation bei der Fahrzeugentwicklung bekannt, die in diesem Jahr 600 Millionen Euro Kosten einsparen soll.

Alle Beiträge zum Stichwort PSA Peugeot Citroen

Manager Magazin/Guido Kruschke