Peugeot 2008

PSA will künftig für seine wichtigen Modelle (im Bild der 2008) auf freiwilliger Basis realitätsnähere Verbrauchsangaben machen. Bild: Peugeot

Bei den Verbrauchsangaben wolle man sich auf freiwilliger Basis und vorab am künftigen World harmonised Light Vehicle Test Procedere (WLTP) orientieren, der ab 2017 eingeführt werden soll. Die Ankündigung der Franzosen ist im Zusammenhang mit dem Abgasskandal bei VW zu sehen. Dieser führt aktuell auch zu einer heftigen Diskussionen über das aktuelle Prüfverfahren nach dem noch gültigen New European Driving Cycle (NEDC). Der NEDC gilt mit den unter reinen Laborbedingungen ermittelten Verbrauchswerten als realitätsfern und lade die Hersteller förmlich zu Manipulationen ein, so Kritiker des Verfahrens.

Von den verbesserten Verbrauchsangaben erwartet sich PSA zusätzliche Vertrauensbildung bei den Kunden.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern PSA Verbrauchsangaben

fv