PSA teilautonom

Seit wenigen Tagen sind eine Handvoll teilautonomer PSA-Modelle der Stufe drei auf den französischen Straßen unterwegs. Bild: PSA

Die zu Beginn dieses Monats begonnenen Probeläufe der PSA-Modelle werden im Rahmen des europäischen L3Pilot-Projekts durchgeführt. Während dieses Projekts wird die überschaubare Zahl von sechs bis acht Fahrzeugen intensiven Tests unterzogen, um autonome Funktionen auf zweispurigen Fahrbahnen zu validieren. Das L3Pilot-Projekt zielt darauf ab, das autonome Fahren als effizientes und sicheres Transportmittel zu testen.

Mit Hilfe der Tests, die auf mehr europäische Länder ausgeweitet werden sollen, will PSA technische Aspekte wie Fahrverhalten, Benutzerakzeptanz, die Auswirkungen auf den Verkehr und die Sicherheit unter verschiedenen Fahrbedingungen bewerten. Das europäische L3Pilot-Projekt wurde 2017 gestartet und verfügt über ein Gesamtbudget von 68 Millionen Euro, das von der Europäischen Kommission finanziert wird.

  • Mercedes - kooperatives Fahrzeug

    Mercedes hat kooperatives Fahrzeug ersonnen, das mit einfachen Signalen seine Absichten verdeutlicht. Bild: press-inform / Mercedes

  • Mercedes - kooperatives Fahrzeug

    Mercedes kooperatives Fahrzeug. Bild: press-inform / Mercedes

  • Im Ruhezustand kauert die S-Klasse

    Im Ruhezustand kauert die S-Klasse. Bild: press-inform / Mercedes

  • Mercedes - Lichter auf dem Dach

    Bei Mercedes sind auch auf dem Dach Lichter angebracht. Bild: press-inform / Mercedes

  • Türkis als ideale Farbe

    Die Mercedes-Ingenieure haben Türkis als die ideale Farbe ausgemacht. Bild: press-inform / Mercedes

  • Mercedes - Blinker werden nach wie vor eingesetzt

    Blinker werden nach wie vor eingesetzt. Bild: press-inform / Mercedes

  • Audi E-tron Sportback Concept

    Der Audi E-tron Sportback Concept setzt auf Lichteffekte. Bild: press-inform / Audi

  • Audi nutzt auch die Ringe als Signal

    Audi nutzt auch die Ringe als Signal. Bild: press-inform / Audi

  • Audi E-tron Sportback Concept - LEDs

    Der Audi E-tron Sportback Concept setzt auf LEDs und Laser. Bild: press-inform / Audi

  • Audi E-tron Sportback Concept projiziert Zeichen auf den Boden

    Der Audi E-tron Sportback Concept projiziert Zeichen auf den Boden. Bild: press-inform / Audi

  • Jaguar Land Rover-Konzeptfahrzeug

    Beim Jaguar Land Rover-Konzeptfahrzeug sind virtuelle Balken das Kommunikationsmittel. Bild: press-inform / Jaguar Land Rover

  • 360-Grad-Kommunikation

    Für Mercedes ist eine 360-Grad-Kommunikation wichtig. Bild: press-inform / Mercedes

  • Mercedes-Konzeptfahrzeug: Lichtbalken

    Mercedes-Konzeptfahrzeug: Lichtbalken finden sich überall am Fahrzeug. Bild: press-inform / Mercedes

  • Mercedes-Konzeptfahrzeug: Abbiegen

    Beim Abbiegen ist es besonders wichtig, dass die Fahrmanöver des Autos eindeutig kommuniziert werden. Bild: press-inform / Mercedes

  • Mercedes kooperatives Fahrzeug

    Mercedes kooperatives Fahrzeug. Bild: press-inform / Mercedes