peugeot-207cc_180

Der Schritt ist Teil eines breiter angelegten Restrukturierungsplans von Peugeot-Citroen-CEO Philippe Varin. Dadurch sollen unter anderem der Absatz und die Profitabilität des Konzerns gesteigert werden, wie die Nachrichtenagentur

Der Schritt ist Teil eines breiter angelegten Restrukturierungsplans von Peugeot-Citroen-CEO Philippe Varin. Dadurch sollen unter anderem der Absatz und die Profitabilität des Konzerns gesteigert werden, wie die Nachrichtenagentur Dow-Jones Newswires berichtet.

Die vor einem Jahr angestoßene Neuaufstellung für Citroën wird von der Einführung einer neuen Kategorie von Fahrzeugen, die Premium-Eigenschaften aufweisen, begleitet. Damit soll das höherklassige Segment ins Auge gefasst werden. Mit der Maßnahme will sich der französische Hersteller von seinem Image als Massenhersteller lösen. Das erste Fahrzeug dieser Kategorie, der DS3, soll den Mini von BMW angreifen. Das Modell soll in den nächsten Wochen in Europa verkauft werden.

Analysten sehen Peugeot-Citroën 2009 tief in den roten Zahlen. Schuld sei vor allem die deutlich rückläufige Nachfrage zu Beginn des abgelaufenen Jahres. Dank inzwischen wieder besserer Verkäufe und Sparmaßnahmen sollte das Unternehmen in diesem Jahr in die Gewinnzone zurückkehren.