Toyota New Proace

Der Toyota New Proace hat noch zwei französische Cousins namens Citroën Spacetourer, und Peugeot Traveller. Bild: Toyota

Die drei Fahrzeuge werden im PSA Peugeot Citroën Werk in Sevel-Nord Valenciennes, Frankreich produziert und sollen in der ersten Jahreshälfte 2016 auf den Markt kommen. Toyota Europe beteiligte sich an den Entwicklungs- und industriellen Investitionskosten für die neuen Fahrzeuge. Bereits 2012 wurde vereinbart, dass die beiden Unternehmen die nächste Generation gemeinsam entwickeln und dass die Kooperation über das Jahr 2020 hinaus fortgesetzt wird.

“Wir freuen uns, heute diese drei Fahrzeuge vorzustellen – sie sind das Ergebnis der Kooperation mit Toyota Motor Europe. Diese Zusammenarbeit hat uns ermöglicht, eine neue und effiziente Fahrzeugplattform zu entwickeln. Damit können wir unseren Kunden auf der gesamten Welt in den jeweiligen Segmenten ein sehr wettbewerbsfähiges Produkt anbieten”, sagte Patrice Lucas, PSA Peugeot Citroën Head of Programme and Strategy. Johan van Zyl CEO und Präsident von Toyota Motor Europe, kommentiert: “Die Teams haben sehr intensiv zusammengearbeitet und dies im Sinne ihrer jeweiligen Marke. Und ich bin mir sicher, dass unser neues Produkt in all seinen Varianten das Angebot von Toyota im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge stärken wird.” Das Ziel der Kooperation ist für beide Firmen ein wettbewerbsfähiges Produkt im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge, des Shuttle- und Kombi-Segmentes anzubieten und dabei in der Entwicklung, der Produktion und der Kostenoptimierung voneinander zu profitieren.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Toyota PSA

gp