PSA Produktion Frankreich breit

Angeblich will PSA die Produktion in Frankreich bis 2017 auf über 1 Million Einheiten anheben. Über die Gründe rätseln Experten. Bild: PSA

Die Nachricht aus Frankreich löst bei den Marktexperten von IHS Automotive Verwunderung aus. Zwar plane der Autokonzern in Vorbereitung des nächsten Peugeot 3008 eine Produktionsausweitung im Werk Sochaux um 20 Prozent auf 385.000 Einheiten, dem stehe aber eine deutliche Reduzierung der Kapazitäten im Werk Poissy um rund 45 Prozent auf 145.000 Einheiten gegenüber. Grund: es ist beschlossene Sache, einen Teil der Fertigung der Modelle 208 und Citroen DS3 in die Slowakei zu verlagern. Auch passe die Ankündigung einer Produktionserhöhung nicht zum Vorhaben, in Werke in Spanien und Polen zu investieren. Dies zumal IHS in den Prognosen bis Ende des Jahrzehnts kein so starkes Wachstum für Westeuropa oder gar Frankreich sieht, was einen Produktionsaufbau auf über ein Millionen notwendig erscheinen ließe. Das lasse letztlich nur den Schluss zu, dass PSA entweder mit einer deutlich stärkeren Erholung in Europa rechne oder aber – dass PSA ganz neue Modelle in der Pipeline hat.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern PSA Produktion

Frank Volk / Quelle: IHS Automotive