PSA Werk Poissy

Ab 2019 läuft hier ein Crossover von DS vom Band: PSA-Werk in Poissy. Bild: PSA

Das geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervor. Demnach will der französische Autobauer das Werk Poissy von Drei- auf Zweischichtsystem umstellen. 850 Arbeitsplätze stehen nun deshalb auf der Kippe.

Laut einer ersten Einschätzung der Branchenkenner von IHS Automotive ist das eine Folge der geplanten Produktionsverlagerung des Kleinwagens C3 in die Slowakei. Zwar laufen auch weiterhin noch Peugeot 208 und der DS3 in Poissy vom Band, dennoch werden die Fertigungszahlen in dem Werk im kommenden Jahr um rund 40 Prozent zurückgehen. Dann wird PSA dort nur noch 142.000 Autos pro Jahr montieren lassen.

Das IHS-Analysten prognostizieren, dass es ab 2019 in dem Werk im Norden Frankreichs wieder aufwärts gehen dürfte. Dann soll nämlich ein neuer B-Segment-Crossover unter dem DS-Label hier vom Band laufen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern PSA Produktion

gp