BMW Logo

Die Teilelieferung aus der Türkei verzögert sich, BMW rechnet aber nicht mit ernsthaften Schwierigkeiten. Bild: BMW

Die Grenzabfertigung von Lastwagen, die Waren aus der Türkei transportierten, dauere seit der gescheiterten Machtübernahme durch das Militär länger als zuvor, sagte ein BMW-Sprecher am Montag auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Bislang gehe es dabei allerdings um Verzögerungen, "mit denen wir umgehen können", fügte der Sprecher hinzu. BMW rechne aus dem Grund derzeit nicht mit Auswirkungen auf die eigene Produktion. Der Autohersteller analysiere gleichwohl die Lage.

Fotoshow: Türkei-Putsch - das sagen Unternehmen zu den Folgen