Porsche 911 GT2 RS auf der Nürburgring-Nordschleife

Hier fährt der Porsche 911 GT2 RS auf der Nürburgring-Nordschleife den Rekord ein. Bild: Porsche

| von Jennifer Kallweit

Nun ist es notariell bestätigt: Der Porsche 911 GT2 RS ist mit seinen 700 PS und seinem 3,8 Liter großen Biturbo-Boxermotor der stärkste und schnellste Straßen-Elfer aller Zeiten. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge, sagte laut der offiziellen Mitteilung des Herstellers: „Zu Beginn der Entwicklung hatten wir uns für den GT2 RS ein Rundenzeitenziel von kleiner als 7.05 Minuten gesetzt. Dieses Ziel um 17,7 Sekunden zu unterbieten, ist einer ganz starken Teamleistung von Entwicklungsingenieuren, Mechanikern und Fahrern zu verdanken.“

Der Porsche 911 GT2 RS feierte seine Weltpremiere Ende Juni beim Festival of Speed in Goodwood (Großbritannien). Der Sechszylinder-Biturbo-Boxermotor mit 515 kW beschleunigt den 1.470 Kilogramm leichten, vollgetankten Zweisitzer in 2,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit erreicht das hinterradgetriebene Coupé laut Porsche bei 340 km/h. Mit seinem rennsportnahen Antrieb überflügelt der neue 911 GT2 RS nach Herstellerangaben seinen Vorgänger mit dem 3,6-Liter-Triebwerk um 59 kW (80 PS) und erreicht ein Drehmoment von 750 Newtonmeter (plus 50 Nm).

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.