Audi China

Im Juni verkauften die Ingolstädter 27.658 Automobile, mehr als jemals zuvor in einem Monat. China ist damit der größte Absatzmarkt für Audi weltweit. - Bild: Audi

Mit insgesamt 140.699 Auslieferungen in China und Hongkong steigerte das Unternehmen den Absatz um 28 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010. Im Juni verkaufte Audi 27.658 Automobile, mehr als jemals zuvor in einem Monat. China ist damit der größte Absatzmarkt für Audi weltweit.

Bei den importierten Fahrzeugen erzielte das Unternehmen von Januar bis Juni mit 25.734 Einheiten einen neuen Höchstwert, dies entspricht einem Plus von 76 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Auslieferungen der in Changchun produzierten Audi-Modelle A4L, A6L und Q5 haben sich im ersten Halbjahr ebenfalls positiv entwickelt: Die Verkäufe stiegen um 21 Prozent auf 113.396 Einheiten. Besonders erfolgreich war der lokal produzierte Audi Q5 mit 23.107 Auslieferungen.

Absatzziel sind 280.000 Auslieferungen

Allein im Juni verkaufte Audi in China und Hongkong 27.658 Fahrzeuge, mehr als jemals zuvor in einem Monat. „Mit diesem Rekordergebnis ist Audi weiterhin die meistverkaufte Premiummarke in China”, sagt Peter Schwarzenbauer, Vorstand Vertrieb und Marketing, und führt weiter aus: „Wir sind auf einem gutem Weg, das für 2011 geplante Absatzziel von 280.000 Auslieferungen zu erreichen.”

Audi ist seit 1988 auf dem chinesischen Markt vertreten und produziert in Changchun gemeinsam mit dem Joint Venture Partner FAW den Audi A4L, Audi A6L und den Audi Q5.