Das Renault-Modell Trafic

Bei Renault in Sandouville soll in Zukunft die Mitsubishi-Variante des Trafic vom Band gehen. Bild: Renault

| von Stefan Grundhoff

Der Renault Trafic mit Mitsubishi-Logo soll in erster Linie den südostasiatischen Markt bedienen.

Nach einigen Querelen in den vergangenen Monaten wollen Renault, Mitsubishi und Nissan nunmehr wieder an einem Strang ziehen und die Allianz unbedingt fortsetzen. Zwei wichtige Vereinbarungen der Neuausrichtung sind dabei, dass eines der drei Unternehmen die Referenz für eine bestimmte Region sein soll: Nissan für China, Renault für Europa und Mitsubishi für Südostasien.

Darüber hinaus wird es eine Leader-/Follower-Struktur für Forschungs- und Entwicklungsprogramme geben, die dieses Programm auf Plattformen, Antriebsstränge und andere zukünftige Fahrzeugtechnologien ausdehnt. Somit wird ein Unternehmen die Führung in der Allianz für die Entwicklung für jeden Bereich übernehmen.

Die Vereinbarung zum Bau einer mit einem Mitsubishi-Emblem versehenen Version des Trafic in Sandouville ist ein erster Schritt in die neue Richtung. Die Allianz kündigte außerdem an, dass es im Mai eine strategische Ankündigung geben werde, in der die wichtigsten Konsequenzen der Entscheidungen des Allianz-Betriebsrats berücksichtigt würden.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.