Thierry Bolloré Renault

Thierry Bolloré ist vom Renault-Verwaltungsrat zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Autobauers ernannt worden. Bild: Renault

Renault ebnet damit den Weg, um sich auf die Bewahrung der Allianz mit Nissan und Mitsubishi zu konzentrieren. Ghosn war Chairman sowohl von Nissan als auch von Mitsubishi, bis er seine Ämter aufgrund der Vorwürfe gegen ihn verlor. Dem Manager wird vorgeworfen, acht Jahre lang als Nissan-Chef seine Bezüge zu niedrig angegeben zu haben. Zudem soll der Autobauer einen saudischen Freund des Managers unterstützt haben, der wiederum Ghosn in finanziellen Fragen einmal aus der Patsche geholfen hatte. Ghosn streitet jede gesetzeswidrige Handlung ab.

Michelin kündigte unterdessen an, dass Senard noch bis Mai sein Amt als CEO bei dem Reifenhersteller ausüben wird, wenn sein Vertrag ausläuft. Zum Nachfolger war bereits Florent Menegaux auserkoren worden.