Renault Autohaus

Die Allianz von Renault Group, Nissan Motor und Mitsubishi Motors soll weiteres Wachstum der Partnerunternehmen sichern. Bild: Renault

Für ausgewählte Hauptmärkte in Europa wird Mitsubishi ab 2023 zwei in den Werken der Renault Groupe produzierte Schwestermodelle verkaufen, die zwar auf der gleichen Plattform basieren, die aber die DNA der Marke Mitsubishi widerspiegeln, teilt die Groupe Renault mit. Weiter heißt es, ein Modellmix aus dem neu eingeführten Mitsubishi Eclipse Cross PHEV und den von Renault entwickelten Schwestermodellen soll es Mitsubishi Motors ermöglichen, die eigene Wettbewerbsfähigkeit im Markt auszubauen.

Der neue Ansatz innerhalb der Allianz werde nun Realität, sagt Luca de Meo, CEO der Groupe Renault. „Dieses großartige Projekt erfüllt die Erwartungen aller Partner aus gestalterischer, regulatorischer und wirtschaftlicher Sicht. Das ist der Sinn der Allianz, und wir bei der Groupe Renault freuen uns sehr, zu diesem neuen Schritt in der Geschichte der Zusammenarbeit beizutragen.” Wie Renault mitteilt, arbeiten die drei Partner Renault, Nissan und Mitsubishi weiterhin an verschiedenen Initiativen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und weiteres Wachstum der drei Partnerunternehmen zu realisieren, indem sie ihre jeweiligen Führungspositionen und geografischen Stärken nutzen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?